logo_deutsche_telekom

Telekom / T-Home: Beschwerdestelle und Beschwerdehotline

| 187 Kommentare

Da ich selber heftige Probleme mit der Telekom hatte, möchte Ich euch mal die Wege vorstellen, über die ihr euch Gehör verschaffen könnt.

Dabei gibt es drei Stück: den postalischen Weg, Beschreibung des Problems im Forum und Beschwerde per Telefon!

Der postalische Weg:

Beim postalischen Weg müsst ihr eure Beschwerde an folgende Adresse richten:

Deutsche Telekom AG
Friedrich-Ebert-Allee 140
53113 Bonn

Vergesst nicht, eure Kundendaten inkl. Kundennummer anzugeben! ;)

Das T-Online Forum

Das T-Online Forum findet ihr unter http://forum.t-online.de/. Dort müsst ihr euch über eure Kundendaten registrieren und könnt dann einen Nickname wählen.

Wählt dann den richtigen Bereich aus und beschreibt euer Problem ausführlich dort in Form eines neuen Themas. Dann sollte euch das T-Home Team antworten und euch Hilfe anbieten! Dieser Weg hilft oft und geht schnell!

Per Telefon

Hier ruft ihr einfach bei der 0228  / 1810 an (Mo-Fr 08:00 – 18:00 Uhr) und verlangt die Beschwerdestelle!

Hinweis: Wendet euch nur an diese Stellen, wenn ihr wirklich ein Problem habt, was noch nicht gelöst wurde. Wenn ihr vor 3 Stunden eine Störung gemeldet habt, müsst ihr euch noch gedulden! Erst, wenn sich ein Problem über Tage oder Wochen hinzieht, solltet ihr diese Stellen einschalten! Viel Erfolg!

187 Kommentare

  1. ich bin ——————–UNZUFRIEDEN——————-

  2. Was ist los mit dem Anbieter Telekom.Kündige alles was diesen Verein angeht.UNZUFREIDEN.Antwort sofort!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  3. Guten Tag

    Gestern bekam ich Besuch von einer Dame und einem Herren an der Haustür.
    Sie sagten sie kämen von der Telekom und wollten mir kostenlos eine schnellere
    Übertraungsrate fürs Internet bereitstellen. Sie erklärten mir, ich hätte 3000 B und dann in Zukunft 16 000B. Dagegen ist ja nichts einzuwenden.
    Sie haben dann ein Formular ausgefüllt, wo ich dann sah, dass darüber stand
    “Ihr Auftrag für ein Entertain Paket Über Vertriebspartner”
    Ich machte den beiden klar,dass ich das nicht wolle, wobei die beiden behaupteten
    ich bräuchte es dann ja nicht nutzen.Außerdem behaupteten sie, in meinem Telefon und Internet Flatratepreis von 39,95€ wäre das enthalten. Ich habe dann darauf bestanden, diese Auftragsüberschrift durchgestrichen wird. Das haben sie dann nicht getan,sondern haben dann das Papier zerrissen und sind verschwunden.
    Einen Router wollten sie mir dann auch noch kostenlos zuschicken.
    Ich verstehe nicht, das die Telekom solche Praktiken zulässt.
    Bisher war ich mit der Telekom immer zufrieden.

    G.Wallisch

  4. schei…laden , nichts wird gemacht, reklamation nach 1 Std wartezeit abgebrochen…
    seit vormittag heute kein Fernseh Signal, einfach nichts. man bekommt auch keine
    Info… Hauptsache meine Rechnung wird bezahlt..Oder sollte dieser freie Tag abgerechnet werden.. :) da kann ich nur lachen über soviel hinterlist. Man sollte meinen wer bezahlt, bekommt was? aber bei Telekom nicht !!!!!

  5. seit 01.07 neukunde entertain…(inkl, telefon und surf)

    seit dem funktioniert nix was das ferneshen angeht..5 beschwerdemail…no reaction…5 techniker…jeder hat irgendwo was gefunden…allerdings habe ich jetzt garkein bild mehr und schaue in die röhre…(man achte aufs wortspiel)

    rekla-abteilung angerufen, sofort dran gekommen….sie muss einige fakten klären und ruft MICH zurück….na mal abwarten….

    was mich dennoch interessoert…was wohl an kulanz rausspringt (geldmäßig) denn 3,5 monate a 40,- und alles für scheiss quali…

    wir werden sehen

  6. so…rückruf erfolgt nächster techniker (die haben alle irgendwelche fachbegrifflichkeiten) kommt….wahrscheinlich schon morgen!

    never ending story

  7. War auch im Telekom-Laden. Frage:möchte gerne eine 2. Telefonnummer. Haben sie doch, sie haben doch Entertain. Er richtet das sofort ein. Nur den Splitter umstellen und alles geht.
    Gar nichts geht, brauche nen neuen Router, habe nicht mehr den gleichen Tarif, 5 € mehr, danke Tk. Und nix lief. Mind. 15 – 20 Anrufe, Beschwerde im T-Shop, ignorant , nach 3 Tagen einen Servicetechniker. Arbeit o.k. Aber ich habe etwas, was ich nicht wollte. Super, seriöser Verein,
    DANKE

  8. krass hier gehatet wird. Telekom ist super. Wenn man sich die Formulare nicht sorgsam durchliest, ist man am Ende selber Schuld.

    Die ganzen anderen Anbieter sind viel schlimmer….

  9. Ich könnte kotzen. Da wird mir einfach nach nem Umzug ein neuer Vertrag untergejubelt. Jetzt habe ich gekündigt und statt Bestätigung werde ich willkommen geheißen für zwei Jahre. Das sind Methoden, da fällt mir nichts mehr zu ein

    • Oh….dann bin ich damit wohl nicht alleine…. genau das ist mir auch passiert!!! Habe dann dort angerufen und mich beschwert und der Typ meinte dann nur, dass die mich dann wohl über den Tisch gezogen haben und ich eine VOrstandsbeschwerde einreichen soll…. Nur bringt das überhaupt was???

    • Dann schein ich damit wohl nicht alleine zu sein! Das gleiche ist mir auch passiert….

  10. Hier bei der Beschwerdestelle finde ich völlige Inkompetenz vor.
    Bei zwei Anrufen ist mir die RÜCKZAHLUNG von 50 €
    zugesagt worden.
    Jedoch bis heute noch nicht efolgt.
    Jetzt rief ich heute zum dritten Mal an.
    Bleibt abzuwarten ob es beim dritten Mal klappt.

  11. Ich finde es eine Unverschämtheit Uhrzeit 20:35 das ich keinen Kundenberater erreichen kann.Dies ist eine Aufforderung dieses mal Konsequenz zu bearbeiten und nicht Leute um diese Uhrzeit in eine Warteschleife zustellen.Ich finde das mittlerweile eine Unverschämtheit das ich bei dem Telefonanruft höre unsere Kundenberater sind zurzeit im Gespräch.Ich finde das eine bodenlose Frechheit solang Jährige Kunden hinzuhalten.

    MFG

    Lepach

  12. Tja, seit ca. 6 Wochen regelmässige Abbrüche im DSL…
    Ticket aufgemacht, wieder geschlossen, “Problem gelöst”.
    Nächster Abend: gleiches Problem. Angerufen Ticket aufgemacht
    Geschlossen “Problem gelöst”.
    Nächster Tag gleiches Spiel.
    Mittlerweile 7 Tickets wovon 2 offen sind.
    Technikertermin kein Techniker, kein Anruf… 4 Stunden f.A. gewartet.
    Heute Morgen nachgefragt, zuständige Abteilung nicht erreichbar. Rückruf versprochen für 8 Uhr.. Mittlerweile ist es 11 Uhr. Irgendwann muß man auch mal was erledigen!
    Irgendwie ein Saftladen voller inkopetenter Mitarbeiter, wie es scheint…

    • Eine Nachfrage ,mit wem man gerade als”Telekom-Sachbearbeiter” spricht,
      bekommt derKunde einen “ITT-Bastelnamen” als Antwort.ist soweit ansich nachvollziehbar.Aber auch ich werde seit über 10 Tagen wegen meiner gemeldeten
      DSL-Störung für dumm verkauft.Da ich feststellen mußte,das das “Online-Störungsmeldung-Formular eine totale Kundenverarschung ist,rief ich bei der Störungstelle an.Dort meldete sich ein gewisser “Herr Winterhusen”,der recht dummerhaftige und freche Antworten auf meine Frage”Was denn nun weiter wegen meiner DSL-Störung passiert” gab.Da sicherlich auch diverse andere verärgerte Kunden mit diesem frechen Burschen telefonisch verbunden waren,sollte es doch nachvollziehbar sein,wer sich hinter diesem ITT-Tarn-Namen verbirgt.Zumindest sind bei der Telekom die zum Psydo gehörenden Namen einer Person zuordbar.
      Aus diesem Ärgerniss basierdend sollte jeder geschädigte Kunden gezielt Beschwerde einlegen.Dabei hat mir heute der Anruf bei der 0228/1810 immerhin
      es etwas weiter geholfen.Die Dame dort wollte sich um das Ärgerniss kümmern
      und anschließend bei mir zurück rufen auch in Bezug auf eine Gutschrift .Jetzt bin ich mal gespannt wie ein Flitzbogen,wie es nun weiter geht mit dieser TELE-DooF

  13. Wow… Habe nochmal bei der Hotline angerufen und darum gebeten mit dem technischen Service verbunden zu werden. Nach 10 Minuten Dispatcher am Rohr, der hat mir nach ca. 5 Minuten mitgeteilt, dass der Techniker um 14 Uhr oder früher bei mir ist.
    12:45 Uhr Techznikeranruf, er ist gleich da. 13:00 Uhr Techniker da. gemessen, Dose getauscht, am Hausübergabepunkt gemessen, neue Leitung aufgelegt, seither minimale Fehler auf der Leitung. Mal schauen, ob das heute Abend so bleibt..
    Also damit rudere ich retour und frage mich, warum nich timmer so?

    Ich vermute, dass die mit verschiedenen Systemen arbeiten und der eine nicht sieht, was der andere macht..

  14. Warte seit über einer Woche das mein Telefon und Internet wieder geht aber bis zum heutigen Tag ist noch nichts passiert.
    Nach telefonischer Beschwerde nur unverschämte Kommentare überlege ernsthaft zu kündigen. Den der Service lässt zu wünschen übrig.

    • Genau so geht’s mir auch aber ich warte schon seit 2 Monate auf mein Dsl Anschluss,wurde immer wieder hingehalten , 5.11 sollte freigeschaltet sein 16000 Dsl ,jetzt ohne mich zu fragen haben sie mich auf den 19.12 mit herabstufung auf 6000 gebucht mit gleichen Tarif,Frechheit kann ich nur sagen

  15. Kann ich denn damit rechnen, dass sich nach der Meldung bei der Beschwerdestelle was tut? Wir haben vor über einem halben Jahr einen Hausanschluss beauftragt, vor drei Monaten war eine Firma da, die mit den Arbeiten begann und wegen eines Notfalls nicht fertig stellte. Seitdem haben wir auf unserem Grundstück ein riesiges Loch. Vor einigen Tagen kam ein Auto von der Straße ab und ist an unserem Loch eingesackt. Es scheint nur eine Frage der Zeit, dass auch die Straße wegsackt. Außerdem sind in der Nachbarschaft viele Kinder, ganz zu schweigen von unserem eigenen, Kinder achten bekanntlich nicht auf Gefahren.

    Ich habe also in der vergangenen Woche mehrmals mit der Beschwerdestelle telefoniert. Es tut sich aber nichts. Wie lange muss ich mich wohl noch gedulden?

  16. Habe auch eine tolle Story…

    Werbeanruf von T. Kann kostenlos eine schnellere Leitung bekommen. Hatte vorher 16000 und ISDN. Habe dummerweise zugestimmt, nachdem ich mir 5x versichern ließ, daß keine anderen Merkmale geändert werden dürfen. Nach 3 Wochen bekomme ich 25000 und VoIP (war nicht in der Auftragsbestätigung, hatte ich auch nicht bestellt) und mein ISDN wurde abgeschaltet.
    Jetzt sagt man mir dass die Rückabwicklung nicht möglich sei, da in der Auftragsbestätigung ja “IP (speed)” steht, was sovie bedeutet VoIP und automatisch kein ISDN mehr. Das steht natürlich so nicht da. Bis jetzt warte ich auf die Rückabwicklung.
    T-offline will um jeden Preis die ISDN Anschlüsse loswerden, dafür sind scheinbar auch solche miesen Tricks recht.
    Also Leute, wenn Euer Anschlus geht, nie etwas verändern, denn T versucht oder vergeigt immer irgendetwas, sodaß Ihr nachher Probleme habt.

  17. So etwas habe ich noch nicht erlebt…..

    Da ich bereits einen teuren Handyvertrag bei der Telekom habe und nun auch Festnetzkunde bei der Telekom werde ,versprach mir die Kundenberaterin auf die Wechselgebühr von 49,95 € in einen niedrigeren Handytarif zu verzichten.
    Am nächsten Tag bekam ich die Bestätigungsmail das meinem Wunsch gemäss der Tarif umgestellt wurde und nun die Wechselgebühr in Höhe von 49,95 € fällig wäre.
    Da ich guten Glaubens war ,das es sich hierbei nur um einen Irrtum handelt rief ich erneut bei der Hotline an.
    Die Kollegin sagte mir ,das ein Gesprächsvermerk vorhanden

    wäre das ich über anfallende Gebühren informiert worden sei.
    Ich erklärte Ihr den genauen Sachverhalt und Sie versprach mir einen dringenden Rückruf der Kollegin zu veranlassen ,die mir die Zusage gemacht hatte.
    Nach 5 Tagen die ich vergeblich gewartet habe erneuter Anruf bei der Hotline..
    Eine weitere Kollegin versprach mir einen Rückruf der Leiterin der Abteilung wegen fehlender Kompetenzen.
    Der kam dann auch.Leider fehlte auch dieser Leiterin die nötige Kompetenz mir die fälschlich belasteten Gebühren zu erstatten.
    Sie bot mir hingegen ein Erlass in Höhe von 29,95 € und ein Los an mit dem ich 500.000 € Euro gewinnen könnte.
    Als ich dies aus Prinzip ablehnte sagte Sie, daß Sie das vollkommen verstehen könnte.
    Und versprach mir ebenfalls einen dringenden mit Priorität hoch versehenden Rückruf der Kollegin die mir die ursprüngliche Zusage gemacht hat ,die Gebühren zu erstatten.
    Ich warte bereits 3 Tage…..
    Die paralell laufenden Probleme mit dem Festnetzanschluss möchte ich euch ersparen..Ich habe ja auch noch keinen…

    Never ending Storry

  18. Gitta:
    Das Los haben wir auch bekommen, da die das nicht auf die Reihe gekriegt haben unseren Anschluss freizuschalten. Niemand wusste, warum man das nicht buchen konnte usw. Nach eine langen Odysee (temp. Internetzugang vie UMTS usw.) haben wir nun unser Entertain Paket. Nun einmal alle Rechnungen überprüfen ob auch die Gebühren richtig berechnet werden (UMTS wurde bis ende 2012 berechnet aber nach 10 Tagen wieder gekündigt usw.) und ob auch die Gutschriften (Erstattung der Umzugsgebühren die nicht anfallen sollten usw.) auch erstattet werden. Ich habe das Gefühl das es noch etwas dauern könnte…..

    • Hallo Hannibal ,
      Vielen Dank für Deine Info.Es geschehen noch Zeichen und Wunder.Ich habe den Beitrag den ich hier gepostet habe fast identisch (soweit es die Anzahl der Zeichen zugelassen hat) an die Telekom-Internet-Seite geschrieben …Und Du wirst es nicht glauben keine 2 minuten später kam ein Anruf.Der nette Herr teilte mir mit ,daß es zu keiner Belastung der Wechselgebühr kommen wird da sie von der Kollegin wie versprochen gelöscht wurde.
      Er konnte wie ich nicht verstehen das nicht ein Mitarbeiter das je geprüft hat sondern das Problem immer weitergegeben hat…ich bin sprachlos aber auch sehr zufrieden das zumindest die Geschichte mit dem Handy ein ende hat.Nun warten wir erwartungsvoll aufs Festnetz.Man darf gespannt sein.Ich wünsche Dir das auch Deine Geschichte mit der Telekom ein gutes Ende nimmt

  19. Kdnr:1021104913

    Sehr Geehrter Herr Obermann,
    Anfang Oktober dieses Jahres habe ich telefonisch ein Internetanschluss bestellt. Bei der Bestellung war von Entertain nie die Rede aber als ich den Receiver bekamm wurde ich Aufmerksam und habe mit der Kundenthotline telefoniert und eine Kuendigung dieser Leistung ausgesprochen. Gleichzeitig die Ruecksendung des Receivers bentragt

    Der Reciever ist ordnungsgemaess zuruechgeschickt worden.

    Ich bin seit 1964 Kunde beim Telekom und erwarte, dass meine Kuendigung fuer Entertain mir bestaetigt wird. Da ich diese Leistung nun nicht mehr in Anspruch nehme bin auch nicht bereit dies zu bezahlen.

    Von der Kundenservice wurde mir auch bestaetigt aber diese Bestaetigung liegt mir nicht vor.
    Mit freundlichen Gruessen
    Gita Seth
    Lintruperstr 30a
    12305 Berlin

  20. Copy&Paste meines aktuelle Problems:

    Hallo,

    dank der (Un)Fähigkeiten der Telekom-Fachkräfte erlebe ich einen Vorfall, der meinen Hals zur Größe eines Elefantenfusses anwachsen lässt.
    Am 28.11.2012 habe ich telefonisch einen Auftrag (Nr. xxxxxxxxxxx) zur Tarifumstellung von Call & Surf Comfort (4) Standard (DSL 6000 RAM) auf Entertain Sat Standard (DSL 16000) erteilt. Lt. einige Tage später zugesandter Auftragsbestätigung sollte die Umstellung am 07.12.2012 erfolgen. Auch trafen der Medienreceiver sowie das Informationsmaterial und die Jugendschutzpin postalisch nach und nach ein.
    Am 07.12. erfolgte vertragsgemäß die Umstellung. Mit dem Ergebnis, anstatt mit 6MBit mit 0,0000000000 MBit ans Internet angeschlossen zu sein – Internetzugang tot. Da ich bis Freitag Nacht (07.12.) im Ausland auf Dienstreise war, konnte ich mich der Sache erst am 08.12. annehmen. Das DSL-Modem (Congstar DSL-Box Zwei aka Speedport 200) synchronisiert(e), die Mini-WebGUI des Modems zeigt auch eine Verbindung im Rahmen des der Leitung möglichen an (~14000 kBit Down, 1110 kBit Up). Im Zuge der Auftragserstellung sowie dem einige Tage vor der Umstellung erhaltenen Bestätigungsanrufes wurde mir mehrfach versichert, dass die Zugangsdaten sich nicht ändern.
    Also wurde die telefonische Kundenhotline kontaktiert. Nach diversen Gesprächen mit allen möglichen Fachabteilungen (Störungsannahme, Kundenberater, Rechnungsstelle usw.) kam man zu der Erkenntnis, dass auf meine T-Online Nummer eine Betreibersperre gesetzt ist. Warum konnte (und kann bis jetzt) niemand in Erfahrung bringen. Man riet mir, neue Zugangsdaten anzufordern. Die bekam ich auch – u.a. per Email. Nach diversen Verrenkungen (Telekom-Internet geht ja nicht, per Smartphone (Galaxy Nexus, Android 4.1.2) konnte nicht direkt auf die webbasierende Emailfunktion zugegriffen werden – Adobe Flash ist auch im Android-Lager am Aussterben. Mittels Tethering kam ich an die neuen Zugangsdaten heran, welche natürlich auch keinen Erfolg brachten (und ja, ich kenne den Aufbau des Benutzernamens für den DLS Log-In (Anschlusskennung + T-Online Nummer + Mitbenutzersuffix + @t-online.de) für Nicht-Speedport-Hardware. In meinem Fall ist es ein Netgear WNDR3700, auf dem inzwischen der aktuellste Brainslayer-Build von dd-wrt läuft (auch Firmwareupdates des Routers halfen nicht).
    Nach ca. 10 Telefonaten im Zeitraum des Wochenendes (8./9.12.) – je Telefonat 2-4 Hotline-Mitarbeiter – hieß es, dass eine Spezialteam sich der Sache annehmen müsse. Deren Arbeitszeit ist jedoch nur Wochentags (Tagschicht), man werde dies am Montag (10.12.) aber sofort in Auftrag geben und sofort zurückrufen. Ein Rückruf erfolgte nie. Montagabend – an diesem Tag hatte ich bereits sicher schon weitere 3 mal angerufen – wurde endlich von der Diagnosestelle ein Bereinigungsticket erstellt. Dies sollte am Dienstag durchgezogen werden (Originalton „Die Jungs dort sind sehr fix.“). Am Dienstagvormittag (11.12.) hieß es plötzlich, dass solch ein Ticket durchaus 2-3 Tage in Anspruch nehmen könnte. Da mein Fall jedoch nun schon einige Zeit ungeklärt ist, habe man jedoch persönlich in der zuständigen Abteilung angerufen – der Bereinigungsauftrag wird heute noch bearbeitet. Wurde er aber nicht – das Internet blieb tot. Gestern (12.12.) wurde erneut ein Dringlichkeitsvermerk in meinem Ticket eingetragen – „es wird heute auf jeden Fall fertig“. Ich rief mehrmals am Tag an, um mich über den Zustand der Bereinigung zu erkundigen. Als Resultat wurde ich gegen 17:00 Uhr für ca. 1h von der Hotlinenummer gesperrt – nach jedem „Bitte halten Sie Ihre Kundennummer bereit.“ kam sofort „Es sind alle Leitungen belegt. Bitte rufen Sie später wieder an.“. Mit dem Handy geht es zu gleichen Zeit, komisch, nicht?

    Heute Morgen (13.12) – Internet immer noch tot…

    Meine Frage nun – wie lange wird mein Anliegen noch ignoriert?
    Ich kann weder Weihnachtsgeschenke bestellen (Amazon), noch Rechnungen bezahlen (Online-Banking), meine Frau (Ausländerin) kann nicht mit ihrer Familie / Freunden kommunizieren (Skye / Email), mein Kind hat Probleme, ihre Hausaufgaben zu machen (ja, auch dazu braucht man heutzutage sehr oft das Internet), mein Datentraffic des Mobiltarifes ist dank Tethering bereits Mitte des Monats fast am Limit, ich habe 2 Android-Smartphones einzurichten (Weihnachtsgeschenke), der Rechner eines Kollegen kann nicht neu aufgesetzt werden (alte Festplatte defekt) usw. usw. usw…
    Die Stornierungsfrist ist inzwischen abgelaufen – wie soll ich den neuen Tarif ggf. stornieren, falls die 16000er Leitung zu instabil ist? Wer kommt für die Telefongebühren der Auslandsgespräche auf? Ich zahle für ein TV-Angebot, das ich nicht nutzen kann.

    Warum kommt die Maschinerie nicht endlich in Gang und klärt mein Problem, das definitiv von der Telekom selbst verursacht wurde (alle Abteilungen haben KEINEN Grund gefunden, der eine Betreibersperre rechtfertigt)? Ich kenne meine Kunden- und T-Online-Nummer bereits auswendig, mittlerweile sollte die halbe Telekom-Belegschaft meine Adresse und mein Geburtsdatum wissen.

    Ich bin so etwas von stinksauer…

  21. Hi,
    Ich möchte auch gerne meinen Fall schildern. Angefangen hat alles dadurch das ich nachlässig war mit der Bezahlung meiner Rechnung. Diesem kam ich nach und die Telekom vermerkte am 11.12.12 einen Zahlungseingang. Rechtmäßig war zu diesem Zeitpunkt mein kompletter Anschluss gesperrt. Eine Entsperrung sollte am 12.12.12 um 10.26Uhr erfolgen. Leider geschah dies nicht. Am Mittwoch habe ich mich das erste Mal getraut in der Telekom Hotline gemeldet O-Ton: sicher haben wir die Entsperrung beauftragt, leider ist diese im System hängen geblieben, ich gebe das per Ticket an die It in Berlin weiter.
    Doch leider war ich auch am 14.12.12 immer noch nicht freigeschaufelt. Aber aufmerksam erklärte man mir das dies ein Versehen sei und ich doch bitte bis 16.00 Uhr gedulden sollte, dann Erfolge die Freischaltung. Nach 16.30 Uhr meldete ich mich erneut und erhielt einen weiteren Termin…20.00 Uhr. Leider musste ich kurzfristig nach Leipzig und konnte mich nicht weiter mit der Telekom beschäftigen. Am Samstag dann leider immer noch keine Freischaltung und mir wurde erklärt das die entsprechende Spezial Abteilung erst wieder am Montag arbeiten würde. Am Montag wurde mir dann freundlich erklärt ich habe eine erneute Sperrung dämlich den Zahlungstermin am 17.12.12 versäumt habe. Da ich aber Online meine Rechnung erhalte und diese aufgrund der Vorangegangenden Sperrung nicht einsehen kann, leider nicht in Auftrag gegeben habe. Es wurde mir ein Zahlungsaufschub von 30 Tagen in dieser Zeit sollte die technische Fehlerbehebung behoben sein. Leider ist mein Anschluss immer noch gesperrt. Auch nach einem weiteren Anruf am 18.12.12 wurde mir versichert das eine Entsperrung um 15.00 Uhr in Auftrag gegeben. Nach einem erneuten Anruf am 19.12 um 18.00 Uhr wurde mir gesagt es dauert 24 Stunden den Anschluss zu entsperren, da musste ich den Mitarbeiter der Telekom aufklären das rechnerisch mehr als 24 vergangen seien. Darauf er o-Ton: oh sie haben recht na dann öffne ich ein Ticket….
    Nun haben wir den 20.12 und morgen geht die Welt unter daher brauche ich wohl keinen Anschluss mehr bei der Telekom….mir wurde natürlich eine erneute Entsperrung zum 21.12 versprochen diesmal vom forderungsmanagement. Nun war ich so frei und habe der Telekom meinerseits auch 24 Stunden versprochen mit Berufung Auf ein gerichtsurteil des fürchterlich Amtsgericht wonach der Dienstleister einen gesperrten Anschluss innerhalb von 24 Stunden freigeben muss sonst kann ich als Kunde von meinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Der Eingang meiner Email wurde mir zumindest automatisch bestätigt mit dem Vermerk wir haben derzeit ein sehr hohes Anfrage Volumen und bitten um Entschuldigung bei einer etwaigen Verzögerung der Bearbeitung. Ich habe natürlich Verständnis, das bringen 36 Anrufe, 43 unterschiedliche Telekom mitarbeiter und insgesamt 15 investierte Stunden mit sich. Mein Motto Carpe diem und jeden Tag grüßt der Telekom Kundendienst. Wenn ich für jedesmal Dänisch meine Adresse und kundennummer gesagt hätte 10€ bekommen na wieviel hätte ich dann gehabt wer hat aufgepasst? Der Telekom Mitarbeiter bestimmt nicht. See you tomorrow.

  22. Weiß ja nicht ob das 5er I phone hier auch hin gehört ;) … Ich hab mal echt so n Hals. Hab diesen Anbieter echt immer gelobt. Nun, der dritte I Phone Vertrag (bis jetz insg. 3600€ dafür gezahlt) & ich fühl mich wie ne Ameise unter 300 Rosa Elefanten. Mein Hörer funtioniert nicht. Bei jedem eingehenden Anruf höre ich nur Bruchteile (als hätte ich kein Netz,was nicht der fall ist). Auflegen, zurück rufen. In jedem zweiten fall höre ich dann alles klar. Aber ich darf es bezahlen bzw die Minuten gehen von meiner Flat ab. Bingo. Dafür Zahl ich keine 60€ jeden Monat. Nun schon mehrmals beim Kundenberater angerufen. Liegt am Netz von D1 & hat ca jedes dritte I Phone. Blablabla. I Phone Problem. Keine Ahnung was das ist. Blub blub blub.Einige Wochen später,10x hinter einander angerufen, 3x in der Schleife rausgefallen, 6x bei sechs verschiedenen Beratern rausgefallen (Gespräch aufgezeichnet). Sechs von sechs Berater/inen haben … N I C H T … Zurück gerufen. Anruf 10: nicht aufzeichnen lassen.war richtig Pissig.Rausgefallen.ZURÜCKGERUFEN. Applaus. ….20€ Gutschrift… Ahja. Ich gab mich bis gestern 1.1.2013 abend zufrieden. Bis meine Tochter einen Notarzt um 23 Uhr Nachts brauchte. Ich angerufen. N I C H T S verstanden. Super. Spitzen Leistung ihr Rosa Elefanten!Brauche Ärztliche Hilfe für meine Tochtee mit 19 Monaten & es funtioniert N I C H TS ….Ich bin nicht die einzige mit genau diesem Problem. Heute angerufen. Ich soll zu einen Telekom Shop gehen. Von mir aus ist der nächste 25km weit weg . Hallo? Is das mein Problem ? Das ist einfach zu krass was sich die Telekom mittlerweile raus nimmt. Könnt weinen, schreien & lachen vor lauter Wut! Beschwerde Brief? Was soll das bringen? Eine Ameise unter Rosa Elefanten. Lol … Noch mal 20€ Gutschrift? Davon wird meine Tochter leider auch nicht gesund!
    (Habe es mit dem I Phone geschrieben.Entschuldigt wegen Fehler im Text)

    • Genau das gleiche Problem habe ich auch; jedoch habe ich mein Iphone 5 abgegeben im T-Shop und schwupps wurde es erstmal 3 Wochen liegen gelassen. Folge – Gutschrift von 59 € erhalten und noch min. 2 Wochen Wartezeit.

      Wurde Ihr Gerät mittlerweile getauscht?

  23. Dieses muß auch einmal gesagt werden!
    Vorab ein Lob an alle Telekommitarbeiter die an der Beseitigung meiner (unsere)
    Störung beteidigt waren!!!!!!!!!!

    Störung wurde gemeldet und sofort bearbeitet, einschließlich erforderliche
    Erdarbeiten zwischen Weihnachten und Neujahr.
    Toll , Telekom

  24. Was bedeutet bei der Telekom “Hotline” Wahrscheinlich ist im wörtlichen Sinne die Leitung heiß, dass man auf keinen Fall den Hörer aufnimmt. Versuche mehrmals am Tage eine Kontaktperson zu bekommen, ohne Erfolg alle Leitungen besetzt und dieses nennt sich Kunden orientiert. Nur die Bilanz zählt, wenn auch das Unternehmen an die Wand gefahren wird. “Es lebe die freie Marktwirtschaft”

  25. Sehr unzufrieden , werde jeden davon abraten und Finger von telekom lassen

  26. Sehr unzuverlässig kein Kunden Service und sehr betrügerisch. Ich werde in jedem Forum meine Meinung über telekom schreiben und die Menschen davon abhalten telekom Kunde zu werden. ich bereue dass ich zu telekom gekommen bin.
    Seit über 3 Monaten bin ich ohne Telefon und Internet Anschluss und werde trotzdem zur Kasse gebeten, als ob die telekom Spende braucht oder Erpressungsgelder verlangt

  27. Finger weg von der telekom. Ich habe euch gewarnt!

  28. Ich habe auch Adressen von Leidensgenossen falls jemand Interesse hat werde ich gerne weiter helfen um sich auch über andere enttäuschte telekom Kunden in Kontakt zu setzen auch Empfehlungen von Verbraucherzentralen und Gerichtsurteile bei Klage.

  29. Zahl der Telekom-Beschwerden erreicht Höchststand

    von Marcel Wüthrich
    14. Januar 2013 – Im Jahr 2012 gingen 5882 Anfragen und Fälle bei Ombudcom, der Schlichtungsstelle Telekommunikation der Schweiz, ein. Dies sind 30 Prozent mehr als im Vorjahr.

    (Quelle: Ombudscom)
    Wie auf der Website der Ombudscom nachzulesen ist, gingen im Jahr 2012 gesamthaft 5882 Anfragen und Fälle bei der Schlichtungsstelle Telekommunikation ein. Gemäss einem Bericht von “Blick” entspricht dies gegenüber 2011 einer Zunahme von 30 Prozent und einem neuen Rekord. Wie die Boulevard-Zeitung unter Berufung auf Ombudscom-Chef Oliver Sidler schreibt, erhielt die Stelle am häufigsten Anfragen wegen unverlangter Dienstleitungen – also dem ungewollten Wechsel zu einem anderen Anbieter. Am zweithäufigsten waren Streitigkeiten rund um Vertragskündigungen, gefolgt von Beschwerden rund um vermeintlich falsche Rechnungen.

    Für Arbeit bei der Ombudscom würden aber auch die neuen Flatrate-Abos sorgen, ist weiter zu lesen. Kunden würden sich immer häufiger beschweren, trotz Flatrate Gespräche und SMS verrechnet zu bekommen. Auch die Beschwerden wegen den Gebühren für Papierrechnungen würden zunehmen. Hingegen habe die Zahl der Roaming-Beschwerden abgenommen. Die Kunden seien sensibilisiert, und die Anbieter würden besser informieren, wird Sidler zitiert.

  30. Hallo zusammen,

    am 15.12.12 bin ich umgezogen. Natürlich brauchte ich auch Internet und Telefon und da die neue Wohnung nicht an das Kabelnetz bzw Sat-netz angeschlossen ist, habe ich mich für Fernseh aus der Leitung entschieden. In dem Fall für die Telekom…
    Am 04. Dezember 2012 habe ich unter http://www.telekom.de das Entertain Paket bestellt mit dem Wunsch das ich die Leitung zum 15.12.12 freigeschaltet bekomme und ich bis dahin auch meine ganze Hardware bekomme. Der 15.12. war gekommen aber von der Telekom kam bis dato nix. Da wir an diesem Tag auch viel zutun hatten, war mir das mehr oder weniger egal. Montag am 17.12. kam immer noch nix aber mein Anruf bei der Telekom ging ein. Auf meine Anfrage wieso ich bis jetzt noch nix erhalten habe, sagte mir die Dame das diese noch ein paar Informationen benötigen. Aber einen Brief mit der Bitte das ich mich bei Ihnen melden soll oder sonstiges, Fehlanzeige.
    Am 3.1.13 waren dann alle Probleme geklärt und ich bekam Post von der Telekom. Hardware kommt am 11.1.13 und der Techniker kommt am 15.1.13 vormittags.
    11.1. schaue ich in den Briefkasten ob eine Benachrichtigung drin lag, nix. 12.1. war ich dann den ganzen Tag zuhause, kein Paket von der Telekom. 14.1. kam der DHL Bote um 16:15 Uhr aber kein Paket von der Telekom. Der nächste Anruf bei der Hotline.
    Mitarbeiter Nr 1 wollte sich meinem Problem annehmen und verwies mich umgehend in die Warteschleife. Ich kam in der Bonitätsabteilung raus und die gute Frau wusste nicht, was sie mit mir machen soll weil keine Probleme vorhanden waren.
    Neuer Anruf und Mitarbeiter Nr 3 merkte gleich das etwas mit der Zustellung nicht stimmt und ab in die Warteschleife mit mir. Ich kam dann in der Versandabteilung raus und die Dame sagte mir das sie nie ein Paket mit der Hardware an mich geschickt habe. Bis hier hin alles Prima! *ironieoff
    Neuer Anruf und Mitarbeiter Nr 5 fing schwach an mit seiner “Hilfe” und lies sehr stark nach. Ende vom Lied war die Warteschleife bis die Damen und Herren die Verbindung unterbrachen.
    Neuer Anruf und Mitarbeiter Nr 6 hat versucht mein Problem dann zu klären und sagte mir das ich in den T Punkt gehen soll, mir die ganze Hardware kaufen soll und ich das Geld dann von der Telekom zurück bekomme, sobald meine Geräte bei mir zuhause sind. Schöner Zug von der Telekom aber knappe 400 Euronen waren mir dann doch zu viel. Was jetzt kam, war die Warteschleife. Nach einiger Zeit kam Mitarbeiter Nr 7 dran und mein Puls war auf fast 200. Es ist ja auch so gewesen, das ich JEDEM Mitarbeiter mein Problem wiede rund wieder erklären musste. Mitarbeiter Nr 7 hat mir dann vorgeschlagen, das ich alles stornieren soll und mir lieber einen anderen Anbieter aussuchen soll. Diese Frau, den Namen habe ich mir aufgeschrieben und werde eine gesonderte Mail an die Telekom schicken, hat das Fass dann zum Überlaufen gebracht. Der ganze Scheiss ist storniert und ich bin zu Vodafone.

    Danke Telekom!!!

  31. Ein kleiner Nachtrag zu meinem (bis jetzt nicht geklärtem!) Vorfall:

    Einige Tage später (könnte der 14.12.2012 gewesen sein) erhielt ich – erst nachdem ich mich bei onlinekosten.de sowie den 2 Telekomforen verewigt hatte – endlich auf 60 Tage begrenzte Sofortzugangsdaten (neue T-Onlinenr. etc.), da mein Fall sich inzwischen zu einem Nimbus-Ticket (man google mal danach – die allgemeinen Bearbeitungszeiten können sich auf Monate ausdehnen…) gemausert hatte.
    Bis heute (16.01.2012) kam noch keinerlei Rückinfo seitens der Telekom, dass die Spezialisten der Telekom meinen Datensalat entwirren konnten. Oder wenigstens angefangen haben.
    Der Freudentanz geht also weiter…

    MfG

    Ralf Merkel

  32. Kann mich nur anschliessen. Werdet um Gottes Willen nicht Kunde der Telekom! Sehr, sehr schlechter Service. Rechnungen die jeder Grundlage entbehren. Dienste die zwar abgerechnet aber niemals geliefert werden. UNVERSCHÄMT

  33. Ojeoje, wenn man das hier liest, zweifelt man ja wirklich an der technischen Kompetenz dieses Konzerns. Auch ich bin ein Opfer, warte nach meinem wirklich frühzeitig angemeldeten Umzug nun seit drei Wochen auf meinen Telefonanschluss. Entertain, dass mir bei der Meldung des Umzugs als “DIE Innovation” angepriesen wurde (ich hab das geglaubt und gleich einen entsprechenden Vertrag unterschrieben…) funktioniert auch nicht. Schon zweimal habe ich neue Telefonnummern mitgeteilt bekommen, die aber alle nicht funktionieren. Zweimal kam der schriftlich angekündigte Monteur nicht, ohne Absage oder Entschuldigung, und ich saß hier, hatte mit extra frei genommen und hab zu Hause vergeblich gewartet. Inzwischen kümmert sich eine “Vorstands-Beschwerdestelle” um meinen “Fall”, seit fünf Tagen nun auch ohne Ergebnis. Die einzige verlässliche und offensichtlich auch zutreffende Auskunft habe ich von einem Mitarbeiter der technischen Hotline: “Wir haben da wohl schwerwiegende Software-Probleme”. Und dass selbst Kundenberater inzwischen keinen anderen Rat mehr wissen, als “beschweren Sie sich gleich beim Vorstand in Bonn, ich gebe Ihnen die Adresse”, spricht für sich. Gleichzeitig kündigt die Telekom einen großen Stellenabbau an. Was soll dann erst passieren? Ich frage mich, wer heutzutage noch Telekom-Aktion kauft. Eine Frage, die ich vielleicht jetzt mal auf Finanzseiten und in Foren für Investoren diskutieren werde. Wenn Zukunftstechnologien die IP-Technik und TV-Empfang nicht beherrscht, hat im Telekom-Sektor meiner Meinung nach keine Zukunft.
    Für Tipps, woran das bei mir liegen kann oder was ich noch unternehmen könnte, bin ich auf jeden Fall der Web-Gemeinde und den Mit-Bloggern dankbar… (aber nicht per Telefon versuchen… :-)))
    Gruß
    Udo

  34. Ein Saftladen hoch 10, nichts funktioniert gescheit !
    Das Internet schmeist mich alle 2 stunden raus für 15 minuten, das tv entertain bleibt einfach mal für 10 minuten stehen und seid einigen tagen hab ich ein rotes X als standbild funktioniert nichts mehr rate allen ab von telekom wenn man sich beschwert wird man mieß angeschnautzt man solle sich nicht so anstellen !!!!! SAFTLADEN !!!!!

  35. Sehr geehrte Damen und Herren Kundennummer 2708493105 Ich habe am 05.12.2012 Mein Internet erhalten Wegen meines Umzuges Leider funktionierte es nicht Es war zweimal der Monteur da Von der Telekom Bis mir dann festgestellt haben die Telekom hat mich halbgesperrt . Ich habe die Rechnung im Dezember bezahlt Und Januar Am 20. Januar ging dann mein Internet . Die Hotline hat mir dann am Telefon gesagt nach zwölf mal anrufen Hat mir neue Zusatzdaten gegeben dass ich mein Internet freischalten konnte. Sie haben mich gesperrt weil sie gedacht haben ich bin nicht umgezogen Meine Internet Adresse funktioniert noch nicht. Ich hätte bitte eine schriftliche Erklärung Das ist eine Gutschrift kriege Von fast zwei Monate Und das ich meine Internet Adresse freigeschaltet Kriege. Ich hätte bitte eine schriftliche Benachrichtigung Oder per Nachricht auf meinem Handy Den Vertrag habe ich natürlich auch bei der Telekom Handynummer ist 016097352632

  36. im Oktober vertrag abgeschlossen über entertain mit 50.000 VDSL für 31.12.2013.
    bis heute 12.12.2013 4 Auftragsbestätigungen erhalten mit unterschiedlichen Paketen und unterschiedlichen beginn-Terminen.
    kundenhotline, ne omi dran, die nichts ausrichten konnte und dann sagte, dass ich in kauf nehmen müsste einen Monat ohne telefon und Internet+TV auskommen zu müssen.
    supi ausgebildete leute in der Hotline.,

  37. How much of an unique article, keep on posting better half

  38. Hallo
    ich möcht mir jetzt mal Luft machen ! Bei Telekom ist der Service unter aller z.Zt.
    Kanone ! ! ! Die können nur Vertragsabschlüsse machen , dann ist der Kunde ega.!Bei mir ist das so der Fall. Am 24,12,13 hat bei mir ein Fachmann von Telekom meinen PC beschädigt so daß er überhapt nicht mehr gegangen ist. Mir ist ein Schaden entstanden von 1400,00 Euro und die Versicherung der Telekom möchte den Schaden nicht übernehmen . Ich habe bis heute noch keine Antwort bekommen es ist in zwischen schon der 13,02,14 ich bin am überlegen ob ich den Vertrag kündige so bald möglichts ! ?
    Das ist doch kein Zustand mehr ! ! !

    PS, ich bin Rentner da sind 1400,00 Euro schon eine menge Geld ! ! !
    was ist man denn als Kunde bei so einer großen Gesellschaft ?

  39. Hallo Telekom ….IHR SEID WIRKLICH DER ALLERLETZTE SAFTLADEN……ALS KUNDE WERDE ICH NUR FÜR DUMM VERKAUFT ALS HÄTTE ICH HALLOS…..IHR SEID NICHT IN DER LAGE MEINE STÖRUNGEN ZU BEHEBEN ….BEI MIR GEHT GAR NIX MEHR KEIN TELEFON -FESTNETZ, INTERNET &ENTERTAINMENT…..ABER ZAHLEN SOLL ICH DAFÜR UND HABE KEINERLEI NUTZEN VON DEM WAS MIR ALS KUNDE ZUSTEHT !!!!!!! ICH WARTE SEIT 2 WOCHEN DAS WAS PASSIERT aber nichts keiner in der Lage als Kunde bedient zu werden …2x war ein Techniker vor Ort aber es hat sich nichts verändert ….echt super unverschämmt …..ich werde wohl an die Presse gehen müssen das mal was passiert …denn auf Dauer auch telefonisch nicht erreichbar zu sein DAS GEHT GAR NICHT IN DER HEUTIGEN ZEIT !!!!!

  40. Ich habe permanet Probleme mit meinem Entertainmentpaket. Am HD ist nicht zu denken, beim Internet geht das WLAN schon lange nicht mehr und nun ist auch noch das Telefon ausgefallen. Wenn man bei T-Online anruft bekommt man erklärt, dass es wohl an irgendwelchen Geräten liegt, die natürlich nichts mit der Telekom zu tun haben. Manchmal hat man aber auch eine pfiffigen Techniker an der andere Seite der Leitung der einem gleich weitere Zusatzleistungen anzudrehen versucht. Zur Info: Ich lebe in Wiesbaden wo nach Aussagen von T-Online VDSL verfügbar ist, habe ich aber leider noch nicht gemerkt.

    Liebe Leute lasst die Finger vom Entertainmentpaket. Bei dem Service und habt Ihr wenn Ihr Probleme hat mit Euren Netz Probleme mit Fernseher, Telefon und Internet. Bleibt für Fernsehen bei KabelDeutschland oder ähnlich. Sucht nach alternativen Internetprovidern. Die Zeiten wo man guten Service bei der Telekom oder T-Online bekommen hat sind vorbei. Nehmt andere Anbieter, die sind genauso beschissen wie T-Online aber dafür billiger.

  41. Hallo alle (mit)Leidtragenden,
    bin auch schon (ziemlich) am Ende und stehe mittlerweile am Rande eines Nervenzusammenbruchs…
    mein großer Fehler ,den ich jetzt zu tiefst bereue war,dass ich mich Ende Dezember entschloss,nach langem hadern, mir endlich einen Wlan Router zu bestellen .da ich mit meinem Tablet mit sim karte sehr teuer komme,noch einen Stick fürs Internet hatte (PC) und analog war,heisst: Grundgebühr +Tel. kosten+Stick (500mb)+sim karte (25 Euro/mont. für 5 gb)dachte alles zusammen kommt eben teurer als über w-lan,Geb. 34,95,für flat Tel. und wlan unbegrenzt..
    Router kam am 4.2.14,wurde aber erst am 10.2 freigeschalten,keine Nachricht darüber,erst nachdem alles angeschlossen war,nix ging,ich angerufen hatte,bekam ich diese Auskunft!am 10.2. abends selbes Spiel nochmal,wg. Konfiguration des Routers,das nicht ging,wieder Anruf,wg. konfigurieren,sollte ich meinen Stick deinstallieren,wg. Explorer zugang,zu speedport.ip! kein Zugang,explorer webseite kann nicht angezeigt werden!lDer Mitarbeiter konnte mir nicht weiterhelfen,bot mir an mich zu einem Mitarbeiter durchzustellen,der sich mit Windows auskennt.Dieser Mitarbeiter,wiederholte mit mir den vorgang ein paar mal,erfolglos!Leitung getestet angeblich Fehler,muss am “hauptverteiiler liegen,am 11.2. soll das geprüft werden.Nächster Tag,selbes Spiel,anruf,da nix ging,dann Auskunft,dass einer zu mir kommen muss,da es daran nicht liegt,Termin für 17.2 UM ,17 UHR, von mir mit Hinweis,meine Telnr. liegt vor,bitte kurz anrufen,damits ja klappt!! wurde auch mehrfach bestätigt!! war pünktlich daheim,gewartet bis ca. 18 Uhr,kein Mitarbeiter auch kein Anruf,wiedermal angerufen,dass ich lt. Termin 17 Uhr schon eine Std. warte und keiner gekommen ist und sich auch tel. niemand gemeldet hat.,da die Auskunft,dass er ZWISCHEN 17 und 20 UHR kommt,ich geduld haben soll,da es ja noch Zeit ist aber auf jeden Fall jemand kommt!..also bis kurz vor 20 Uhr gewartet,kein Mitarbeiter und kein Anruf!!Wieder Anruf, zum xten mal,da kurz vor 20 Uhr,die Auskunft,kein Techniker mehr erreichbar und neuer Termin für 18.2. ab 17:30 gemacht,ich habe erneut gebeten,mich bitte vorher kurz anzurufen,um das vom Vortag zu vermeiden! Am 18.2.,lag abends im Briefkasten eine Telekomkarte,dass ein Mitarbeiter am 17.2. um halb 6 vor Ort war ich nicht da war und ich anrufen soll um einen neuen Termin zu machen ..und ein Brief/Auftragsbestätigung für ein Servicepaket,Technik,das ich angeblich “abgeschlossen” hätte,ich denke,das soll die sache mit dem Mitarbeiter von meinem ungelösten Explorer Problem sein,wo ein defekt in meiner Leitung festgestellt wurde,mehr nicht!hab also von halb 6 bis ca. dreiviertel 7 gewartet,wieder niemand gekommen und auch kein Anruf,also vorsichtshalber wieder Anruf,wieder alles von vorne erzählt,da sagte mir ein Mitarbeiter,dass ich ja für den 18.2. gar keinen Termin hätte,also laut seinem System,später dann,dass ein Mitarbeiter da gewesen sei um ca. 18:30,ich aber nicht da gewesen sei und ich eine Karte deswegen im Briefkasten haben muss!war aber keine Karte da,was ich dem Mitarbeiter auch mehrmals wiederholt habe!!ich könnte aber bei Ihm gerne einen neuen Termin machen aber erst für nächste Woche!,nachdem ich sehr aufgebracht reagiert habe,hat er das gespräch beendet!!! nochmals anruf! ein anderer Mitarbeiter bei erneutem Anruf,da ich (wiedermal irgendwie) aus der Leitung gefallen bin,sagte mir,dass lt. seinem System niemand da war und das auch vermerkt sei!Ich habe mich dann zur Beschwerdestelle verbinden lassen! alles wiedermal von vorn geschildert,soll bitte Geduld haben,es wird sich auf jeden Fall jemand melden,(wiedermal) wg. Termin ,da Systeme zum Buchen seit ca. 2 Std. nicht funktionieren!Was soll ich sagen? keiner hat sich gemeldet!Am 19.2. wiedermal anruf! diesmal versprach mir ein Mitarbeiter,dass sich AUF JEDENFALL AM 20.2 UM 9 UHR JEMAND MELDET,DAS ER MIR DAS VERSPRICHT,ICH MICH 100% DRAUF VERLASSEN KANN,er gab mir trotz allem seinen Namen falls was wäre,aber der Anruf kommt AUF JEDENFALL!!!um 9 Uhr!! was soll ich sagen? das tel. klebte fast den ganzen Tag an mir,kein Anruf für Termin!!! dafür Abends eine Telekomkarte im Briefkasten,dass ein Mitarbeiter am 18.2. um ca. 18:30 da gewesen ist (mittlerweile ist es der 20.2.)und ich nicht !UND? 2 Rechnungen über Anfahrtskosten für je knapp 49 Euro! Also,am rande des Nervenzusammenbruchs wieder angerufen und zwingend diesen Herrn,der mir seinen Namen gab verlangt! der Mitarbeiter schrieb Ihm eine mail,dass er sich dringend bei mir melden soll! nach ca. einer viertel std. hat er mich tatsächlich zurückgerufen und war sprachlos,ob dieser Odysee!!! habe jetzt (wiedermal) einen Termin,diesmal für 22.2. von 12-16 Uhr! ich glaube nicht daran,lass mich aber gerne Überraschen! Ich bleibe mit diesem Mitarbeiter erstmal in Kontakt,er hat mir versprochen,sich gleich am Montag nochmal zu informieren,ob das mit Samstag geklappt hat und wird an der sache dran bleiben! Auch legte er mir nahe,beide Rechnungen zu Reklamieren,ebenso diesen Servicesvertrag,den ich ja gar nicht wollte und haben will,schriftlich zu wiederrufen und mir die Telnummer der Zentralen Beschwerdestelle in Bonn gegeben,aber macht es Sinn dort anzurufen?
    Bestimmt unsinnig zu erwähnen,dass ich die erste Woche Tel. gar nicht erreichbar war,kein Internet mehr hatte/habe,da ich ja meinen Stick deinstallieren sollte und mir erst eine Woche später angeboten wurde,mein (nicht mehr funktionierendes Festnetztel.) auf mein Handy umzuleiten,auf dem ich nicht wegtel. kann,da prepaid…also,ich kann nur angerufen werden,sonst eigentlich nichts!
    Ach ja habe seit 17.2. meine abende (ca. 17:30-20:30) ausschliesslich damit verbracht habe,stundenlang und jeden Tag davon mehrmals,da ich einige male aus der Leitung flog oder ins Nirvana verbunden wurde (als ich sagte,dass ich den alten Zustand wieder hergestellt haben will und alles rückgängig machen!) mit der 08003301000 zu telefonieren.
    Noch eine Anmerkung,mein Wlan steht nur da,verbraucht Strom und ist noch nicht mal konfiguriert um Ihn überhaupt das allererste mall in Betrieb zu nehmen!!
    OHNE WORTE!!! Ich bereue wirklich BITTERLICH,dass ich mich für eine umstellung entschlossen habe,noch dazu war ich über 30 jahre eine sehr zufriedene Telekom Kundin und hatte wirklich nie Probleme!
    Ich glaube das hat Methode!!

  42. schlecht, schlecht, schlecht

  43. sehr geehrter rene,
    nachdem ich in den letzten 7 tagen 9 mal als Scharfrichter_1 mit kommentaren im t-online-forum, news gesperrt wurde, reicht es mir mit der zensurorgie der nsa-t-online.
    ich habe meine beiträge bei ihrem unternehmen mit dem heutigen tag um 14.45.34 einestellt, was natürlich auch sofort gesperrt wurde.
    in den nächsten tagen werde ich auch sämtliche anderen produkte ihres unternehmens zum frühestmöglichen zeitpunkt kündigen, das internet in zukunft garnicht mehr nutzen, da ich mir die totalüberwachung durch die nsa-deutsche telekom nicht mehr bieten lasse.

    können sie mir vielleicht über meine mail-adresse mitteilen, an wen man sich in ihrem unternehmen mit kafkaeskem labyrinth wenden kann, damit das profil scharfrichter mit dem vermerk “gelöscht” aus ihrem forum entfernt wird.
    mit ihrem unternehmen, das derart rigoros mit kritischen kommentaren umgeht, will ich schnellstmöglich nichts mehr zu tun haben.

    haben sie bitte verständnis dafür

    rainer grieser, e-mailadresse grieser0@t-online.de

  44. Ich habe jetzt genug von der Telekom !!!!!! Ständige Störungen…ständig falsche Rechnungen…hab keine Lust mehr mich täglich stundenlang ans Telefon zu hängen um dies zu klären !!!!! Ich werde wechseln !!!! Service ist so schlecht und dafür bezahl ich jeden Monat n haufen Kohle ????!!!!

  45. also ich frage mich ernsthaft warum ich einem unternehmen wie der telekom jeden monat über 50 euro in der rachen stecke für nichts und wieder nichts ,bei mir fällt andauernt das dsl aus und auch das telefon ,wenn ich dann mal internet habe ,dann ist der seitenaufbau so langsam ,das ich glaube ,das bei der telekom einer eingestellt ist der die seiten selbst von hand malt ,wenn ich abends mit der freundin über videochat telefonieren will ,dann gibt es auch nur probleme weil die verbindung ständig schlecht ist oder abreißt.mich kotzt das dermaßen an ,das ich eins weiß ,in der neuen wohnung alles nur keine scheiß telekom mehr

  46. also ich frage mich ernsthaft warum ich einem unternehmen wie der telekom jeden monat über 50 euro in der rachen stecke für nichts und wieder nichts ,bei mir fällt andauernt das dsl aus und auch das telefon ,wenn ich dann mal internet habe ,dann ist der seitenaufbau so langsam ,das ich glaube ,das bei der telekom einer eingestellt ist der die seiten selbst von hand malt ,wenn ich abends mit der freundin über videochat telefonieren will ,dann gibt es auch nur probleme weil die verbindung ständig schlecht ist oder abreißt.mich kotzt das dermaßen an ,das ich eins weiß ,in der neuen wohnung alles nur keine scheiß telekom mehr

  47. wir sind seit dem 26.06.2014 ohne Festnetz,obwohl wir selbstständig sind.jeden tag hänge ich am Handy und in der brüchtigten Warteschleife.jeden tag werden wir vertröstet.nun werde n wir die letzte Rechnung zurückbuchen und mal sehen,ob und was sich tut.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.